Es erwarten euch Workshops, Installationen, Schnippel- und Kochdisko, Selber-Mix-Bar, Vernetzung, Performances, Vorträge, Konzerte und Aftershow:

    FREITAG:

< << Workshops im Hinterhof des Kompotts:

16-20 Uhr – Lastenradbau
Mehrtägiger Workshop mit dem Initiator der DIY Reihe „Einfälle statt Abfälle“ Christian Kuhtz. Material vorhanden. Aber nach Absprache gerne auch mitbringen. Siehe Kontaktemail unten.

18-20 Uhr – Gestalte deinen Schlüppi Workshop
Einmalige Druck- und Bemalaktion. Bring deinen Schlüppi mit. Ein paar Höschen aus dem Umsonst Laden sind auch da.

18-20 Uhr – Just stick it all together – Sticker Workshop
Im Collagenstil werden Motive gestaltet und auf Klebefolie wasserdicht aufgebracht. Material vorhanden. Wünschmotive gerne mitbringen.

18-20 Uhr – Stricken mit Sylvi
Sylvie zeigt Anfänger innen wie es sich schön stricken lässt.

18-20 Uhr – Lets build a Mecanoid!-Workshop
Im Vorfeld des Festivals wurde eine Circuit Bending – Soundskulptur aus recycletem Elektroschrott erschaffen. Heute Abend gibt es die Möglichkeit sich einführen zu lassen in die Funktionsweise, letzte Drähte zu befestigen und der Skulptur den letzten Schliff zu verpassen.

< << Konzerte:

21 Uhr – 13yearcicada (hinterhof)
Zikadischer Zirbelrock aus Berlin, der den Dreh aus Noise, Rap und Math hat.

22 Uhr – Pastor Leumund (odradek)
Diskurs Disco in Form dadaistischer Durchhalteparolen für Durchgeknallte.

24 Uhr – ende

    SAMSTAG:

08 Uhr – Aufbau (all hands welcome!!!)

12 Uhr – Eröffnung des Areals im Konkordiapark auf der Jam-Bühne durch Dada-Predigt Pastor Leumunds.
Was hat Dada mit DIY zu tun?

13 Uhr – Beginn der fotlaufenden Workshops im Konkordiapark:

Open Stage – Jam Bühne
Eure Gelegenheit einfach mal loszulegen.

Dr. Radinger – Fahrradselbsthilfe Werkstatt
Endlich mal die Lampe reparieren, die Kette ölen und die Bremsen nachziehen. Oder den besonderen Hingucker anbringen.

Lastenradbau mit Christian Kuhtz (Einfälle statt Abfälle)
Ganz ohne schweißen baut er mit euch Lastenräder, solange der Materialvorrat reicht! Sofern ihr weiteres Material habt, einfach mitbringen oder uns schreiben! (Kontakt unten)

Malort
Allerhand Farben zu einem Farbgemisch auf Papier bringen. Pinselmeditation.

Schrottinstrumentebau (Süder e.V.)
Wie man mit Schrott Krach macht und diesen auch noch in Stimmung bringt.

Repair Café – (Stadthalten e.V.)
Alles nur eine Frage der Reparatur. Bringt eure „kaputten“ Geräte mit!

< << Temporäre Workshops:

13:30 – 15:30 Uhr – Makrame Blumenampeln (Konk)
Anleitung für eine einfache Markamé-Blumenampel aus Garn. Perfekt für Balkon, Terasse oder Zimmerdecke!

14-17 Uhr – Blaudruck Workshop (Hinterhof)
Die Cyanotypie ist ein Druckverfahren, das Gegenstände oder Fundstücke aus der Natur mit Hilfe von Sonnenlicht auf Papier o.ä. einfängt.

14-18 Uhr – Fanzine Workshop (Hinterhof)
Ein Magazin entsteht mit euren Bildern und Texten. Kritik, Lyrik, Prosa, Cut-Up oder Collage – alles möglich.

15-17 Uhr – Gestalte dein Griptape (Konk)
Du willst endlich dein Skateboard individuell gestalten? Dann los! Material vorhanden. Treffpunkt Rampe.

16-19 Uhr – Impro-Theater Workshop mit Turmbau62 (odradek)
Dramatische Szenen auf Zuruf. Spontanes Spiel mit offenen Ausgang. Lerne die Interaktion in der Gruppe. Höre auf deine Intuition.

16-18 Uhr – Mundraub-Führung und Kräuterwanderung (Treffpunkt Infozelt/Konk)
Was wächst eigentlich alles so Genießbares in der Umgebung? Erkunde die urbane Flora und entdeckte Leckerbissen.

16-17:30 Uhr – Yoga (Konk)
Gestresst vom Fest? – der Quotenyogakurs schafft Abhilfe. Mal wieder richtig abmatten, aber bitte Matte selbst mitbringen.

17-19 Uhr – Stricken mit Sylvie (Konk)
Sylvie zeigt euch die Grundlagen und vermittelt einfache Techniken.

< << Vorträge:

13:00 Uhr – Vortrag von Philipp Rhensius (Norient Sounds u.a.): Wo bleibt der Future Shock? Über Mark Fisher und das Neue (odradek)
Der britische Kulturkritiker Mark Fisher war angetrieben von der Suche nach dem Neuen. Das Neue war für ihn das Gegenteil des JetztZustandes, die Zukunft jenseits des „Kapitalistischen Realismus“ mit seinen neoliberalen Denkmauern, eine Hoffnung, ein Möglichkeitshorizont.

15:00 Uhr – Vortrag von Stephan Hunkel (Boofeladen): Geplante Obsoleszenz (odradek)
Der Begriff beschreibt eine Strategie der Hersteller bestimmte Produkte obsolet werden zu lassen, also nicht mehr gebrauchbar. Stephan Hunkel erzählt mehr zu diesem Irrsinn.

< << Performances:

19:45 Uhr – Müllprozession (Konk)
Was liegen bleibt wird einverleibt in den Körper der Gemeinschaft.

20:00 Uhr – Mecanoid – Soundsculpture (odradek)
Der von Inaki aus Elektroschrott erschaffene Soundmechanoid wird zum Leben erweckt und spielt auf zum Rundtanz der Zahnräder.

21:00 Uhr – Turmbau62 Impro-Theater-Performance (Zukunft)
Die studentische Theatergruppe Turmbau62 wird auf Zuruf Dramen vor unseren Augen entfesseln. Es wird improvisiert, das heißt ihr bestimmt die Geschichte. Die Interaktion mit dem Publikum ist essentiell.

< << Konzerte:

21:45 Uhr – Jealousy Party (Zukunft)
Jealousy Party ist ein Berliner R & B-Ensemble, das Noise und Improvisation mit Funk, Avant Rock, Dub und idiosynkratischer elektronischer Collage verbindet – eine Fusion, die sie Punca nennen.

22:00 Uhr – DJ-Interaction Bühne (odradek)
Local Antiheros spielen ihre Hits, Tracks und Sets für und mit euch in einem besonderen interaktiven Dekorahmen.

22:30 Uhr – Ernsthafte Angelegenheiten (Zukunft)
EA sind eine all-girl-avant-punk Band aus Schipphorst, die den Anspruch alles kaputt zu machen, was uns kaputt macht, mit dem Wunsch Liebe zu verbreiten, verbinden wollen. Wie ihnen das gelingt, werdet ihr sehen und fühlen.

23:00 Uhr – faUSt (Zukunft)
J.H.P. und Zappi des legendären Krautrock-Kollektivs halten den Spirit der Avantgarde in Ehren und klingen noch immer contemporary wie eh und je. Sie grooven bizarr hypnotisch, klirren industriell maschinenstürmerisch, segeln zwischen den Genres, collagieren den rauen CutUp-Sound eines anderen Lebens.

24:00 Uhr – Aftershow mit Aryon Agape und Felde (Zukunft)
Wer könnte hier anknüpfen, wenn nicht Felde und Aryon Agape? Obskures, Psychedelisches, Industrielles, Komplexes, Hauptsache free.

    SONNTAG:

11:00 Uhr – Brunch mit offenem Podium zum Thema „DIY or die?“ mit faUSt, Christian Kuhtz u.v.a. im odradek